• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Barley verlangt Steuererleichterungen für Alleinerziehende

Mutter mit zwei Kindern, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Mutter mit zwei Kindern, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) will getrennt lebende Eltern besser unterstützen. „Trennungen sind immer hart“, sagte sie der „Zeit“. Es gehe darum, die Situation von Trennungsfamilien zum Wohle der Kinder insgesamt zu verbessern.

Man dürfe Väter und Mütter aber nicht gegeneinander ausspielen. „Unser Rechtssystem ist bisher nicht auf Eltern eingestellt, die sich nach einer Trennung gleichberechtigt um die Kinder kümmern wollen. Da gibt es noch viele Hürden, die wir abbauen müssen“, so Barley. Damit Trennungen kein Armutsrisiko mehr sind, müsse man an die „Steuerklasse für Alleinerziehende ran“, sagte die Ministerin. „Die ist einfach ungerecht“, fügte sie hinzu. Auch vom Starke-Familien-Gesetz, welches die Bundesregierung zuletzt auf den Weg gebracht hatte, würden Alleinerziehende profitieren. Mit einem erhöhten Kinderzuschlag und Zuzahlungen beim Schulessen und beim Schülerticket wolle man Familien „aus der verdeckten Armut holen“, sagte Barley.

Deine Meinung?

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« DAX legt am Mittag zu – ZEW-Index besser als erwartet
» Grüne fordern Einführung eines digitalen Impfpasses