• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Bayern: 61-Jähriger nach Verkehrsunfall mit E-Bike tot aufgefunden

Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur

Passau (dts Nachrichtenagentur) – In der bayerischen Gemeinde Neunkirchen vorm Wald nahe Passau ist am Samstagmorgen ein 61-jähriger Mann nach einem Verkehrsunfall mit einem E-Bike tot aufgefunden worden. Gegen 09:30 Uhr wurde der 61-Jährige mit seinem E-Bike tot auf einem Mitarbeiterparkplatz aufgefunden, nachdem im Vorfeld bereits nach ihm gesucht worden war, teilte die Polizei am Samstagnachmittag mit. Der Mann war zuvor als vermisst gemeldet worden.

Den Ermittlungen zufolge war der 61-Jährige mit seinem E-Bike auf der Parallelstraße zur Bundesstraße 85 von St. Kolomann in Richtung Weiding unterwegs und fuhr am Ende der Straße eine Böschung hinab. Dabei zog sich der Mann, der keinen Fahrradhelm trug, tödliche Kopfverletzungen zu, so die Beamten weiter. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Passau wurde zur genauen Klärung des Unfallhergangs ein Gutachter hinzugezogen. Das E-Bike wurde sichergestellt. Den Ermittlungen zufolge war der 61-Jährige am Freitagabend gegen 23 Uhr zuletzt in Tittling gesehen worden, so die Polizei.

Dein Kommentar:
« 2. Bundesliga: Hannover und Fürth trennen sich 1:1
» Energydrinks: Union kritisiert Verbotsforderung der Grünen