• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Bayern: Grünen-Spitzenkandidatin genervt von Männer-Ratschlägen

Männer in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Männer in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Katharina Schulze, die Spitzenkandidatin der Grünen in Bayern, ist genervt von überheblichen Männerkommentaren in der Politik. „In meinem Leben habe ich schon viele ungefragte Ratschläge bekommen, wie ich zu reden und aufzutreten hätte“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagsausgaben). Das sei wohl vielen Frauen und jüngere Leute bekannt, die Politik machen.

Sie habe dies irgendwann ignoriert. „Ich bin sehr froh, dass ich auf diese Ratschläge nicht immer gehört habe“, so Schulze. Stattdessen lege sie großen Wert darauf, Politik auf ihre eigene, individuelle Art zu machen. Dazu will Schulze auch andere Politikerinnen und junge Leute ermutigen. „Ich bin der Überzeugung: You really have to do it your way – man muss es auf seine eigene Art machen“, so Schulze. Die bayerische Grünen-Spitzenkandidatin wurde von der Regionalgruppe im Verband deutscher Redenschreiber (VRDS) als beste Rednerin im bayerischen Landtagswahlkampf gekürt. Schulzes Rhetorik wurde auf Platz eins gewählt. Auf dem zweiten Platz folgte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU), auf Platz drei die bayerische SPD-Spitzenkandidatin Natascha Kohnen. Der bayerische VRDS-Vorsitzende Christoph Meinersmann bezeichnete Schulzes Auftreten als „frech, unkonventionell, forsch“.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Richterbund: Reichsbürgerbewegung muss konsequent verfolgt werden
» Gysi: Abgasskandal führt zum Ende der „Volksparteien alten Typs“