• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Bayern-Interimscoach Flick: „Es gibt keine Absprache“

Logo des FC Bayern München in einem Fanshop, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Logo des FC Bayern München in einem Fanshop, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – FC-Bayern-Interimscoach Hansi Flick ist angeblich selbst ahnungslos, wie lange er womöglich noch als Cheftrainer eingesetzt wird. „Es gibt keine Absprache“, sagte Flick am Samstagabend nach dem 4:0-Sieg gegen Borussia Dortmund. Die Vereinsführung habe ihn gefragt, ob er die beiden Spiele – gegen Olympiakos Piräus und gegen den BVB – leiten könne und dies habe er getan.

„Ich habe einen Arbeitsvertrag als Assistenztrainer bis 2021, was soll ich mir da Gedanken machen?“, sagte Flick. „Von daher erwarte ich auch gar nichts.“ Erst letzten Sonntag hatte der FC Bayern die Trennung von Niko Kovac bekanntgegeben, einen Tag nach einer peinlichen 1:5-Pleite gegen Eintracht Frankfurt. Danach hatten die Bayern unter Flicks Leitung schon 2:0 gegen Olympiakos gewonnen, richtig entfesselt zeigten sie sich aber am Samstag gegen Borussia Dortmund.

▼︎ nach der Anzeige geht es weiter ▼︎

Dein Kommentar:
« 1. Bundesliga: Entfesselte Bayern gewinnen gegen Dortmund
» Verkehrsministerium empfahl Gehalts-Plus für Bahn-Manager