• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Bayerns Grünen-Fraktionschefin kritisiert Söders Klimapläne

Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Die bayerische Grünen-Fraktionsvorsitzende, Katharina Schulze, hat dem bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Chef, Markus Söder, vorgeworfen, beim Klimaschutz nicht konsequent genug zu sein. „Es ist viel Sinnvolles dabei, auch viel Klein-Klein. Wenn man sich seine Vorschläge genauer ansieht, fällt auf, dass Markus Söder sich um die großen Maßnahmen drückt“, sagte Schulze „Zeit-Online“ zu den von Söder in den vergangenen Tagen vorgestellten Klima- und Umweltschutzplänen.

Er wolle Bahnfahren billiger machen, „aber keine Kerosinsteuer, die das Fliegen verteuern würde“, so die Grünen-Politikerin weiter. Zudem fehlten Pläne zur CO2-Bepreisung. Wenn Söder den Klimaschutz ernst meine, müsse er zudem unter anderem die Abstandsregelung für Windräder wieder rückgängig machen, die die CSU eingeführt habe, oder ein Erneuerbare-Wärme-Gesetz zur Gebäudesanierung einführen, so die bayerische Grünen-Fraktionschefin. Sie kündigte aber auch an, dass die Grünen den CSU-Chef an seinen Taten messen würden. „Markus Söder ist gut im Verkaufen, jetzt muss er zeigen, ob er auch gut im Machen ist“, sagte Schulze „Zeit-Online“.

Dein Kommentar:
« US-Börsen lassen deutlich nach – Euro und Gold schwächer
» US-Regierung setzt Irans Außenminister auf Sanktionsliste