• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

BDI: EU muss eigenen Kurs beim 5G-Ausbau beibehalten

Handy-Sendemasten, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Handy-Sendemasten, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Ankündigung der US-Regierung, einzelne Hersteller vom Ausbau der Netzinfrastruktur auszuschließen, hat der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) die EU aufgefordert, ihren eigenen Kurs beim 5G-Ausbau beizubehalten. „Die EU muss souverän entscheiden, welche Marktakteure es beim Aufbau der 5G-Netzinfrastruktur zulässt“, teilte der BDI am Donnerstag mit. Europa dürfe sich nicht in den Handelskonflikt zwischen China und den USA ziehen lassen.

„Die Bundesregierung und die Europäische Kommission müssen an den von ihnen bereits initiierten Prozessen festhalten und diese zügig abschließen“, so der BDI weiter. Die deutsche Industrie brauche rasch Rechts- und Planungssicherheit beim 5G-Ausbau. Hierfür seien „europaweit abgestimmte herstellerunabhängige Sicherheitsvorgaben“ für 5G-Netzwerkinfrastrukturen eine „unerlässliche Voraussetzung“, so der Industrieverband.

Deine Meinung?

Kommentieren? 16.05.2019
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« CSU-Chef: EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung „klug“ umsetzen
» 1. FC Magdeburg trennt sich von Cheftrainer Oenning zum Saisonende