• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Bericht: Auch Roland Koch drängte Merz zur Kandidatur

CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Foto: CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bevor sie ihren Rückzug vom CDU-Vorsitz verkündete, stand Angela Merkel unter wachsendem internen Druck. So soll es angeblich Planungen ihres Sturzes auf dem CDU-Parteitag im Dezember gegeben haben, in die zahlreiche CDU-Großen einbezogen waren, berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagsausgaben) unter Berufung auf Parteikreise. Der Gruppe, die Friedrich Merz in einer Kandidatur bestärkte, habe auch Roland Koch angehört, sagten CDU-Politiker dem RND. Auch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, CDU-Vize-Chef Thomas Strobl und der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand (PKM), Christian von Stetten, hätten Merz unterstützt.

Der ehemalige Unions-Fraktionschef Friedrich Merz hatte am Dienstag angekündigt, auf dem Parteitag im Dezember als neuer Parteivorsitzender der CDU zu kandidieren. Zuvor hatte Amtsinhaberin Angela Merkel ihren Rückzug angekündigt.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Fall Amad A.: Brandopfer hätte früher freikommen können
» DAX setzt Erholung fort – Wirecard wieder mit kräftigem Minus