24/7 Newsticker
Bericht: Ermittler vermuten Anis Amri noch in Berlin

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der nach dem Berliner Terroranschlag gesuchte dringend tatverdächtige Anis Amri wird von den Ermittlungsbehörden noch immer in der Hauptstadt vermutet. Das berichtet der „Tagesspiegel“. Es seien mehrere hundert Beamte ausschließlich für Suche in Berlin abgestellt, aber auch normale Streifenpolizisten würden derzeit Maschinenpistolen und schusssichere Westen tragen, schreibt die Zeitung.

Der RBB veröffentlichte unterdessen Bilder einer Observationskamera, die Amri am frühen Dienstagmorgen, etwa sechs Stunden nach dem Anschlag, im Stadtteil Moabit vor einer Moschee zeigen sollen. Die Bilder wurden womöglich automatisiert aufgenommen, zu einem Zeitpunkt, als der Name Amri den Ermittlern nach offiziellen Angaben noch gar nicht bekannt war. Die Moschee ist seit Jahren im Fadenkreuz der Polizei und war auch schon vor Jahren Ort von Razzien.

Deine Meinung?

ANZEIGEN

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« RBB: Anis Amri nach Anschlag in Moabit gefilmt
» Italiens Einwanderungsbehörde: Identität kann frei erfunden sein

Trackback-URL: