• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
24/7 Newsticker

Bericht: Konkurrenz für Lay bei Wahl für Linken-Fraktionsvorsitz

Linkspartei-Logo auf Parteitag, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Linkspartei-Logo auf Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die niedersächsische Bundestagsabgeordnete Amira Mohamed Ali soll als Vertreterin des linken Parteiflügels gegen die Wohnungspolitikerin Caren Lay bei der Wahl für den Linken-Fraktionsvorsitz antreten. Das berichten die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Donnerstagsausgaben) unter Berufung auf führende Fraktionskreise. Ali wurde 1980 in Hamburg geboren, lebt nach eigenen Angaben seit vielen Jahren in Oldenburg, ist Rechtsanwältin und Sprecherin der Linken-Bundestagsfraktion für Verbraucher- und Tierschutz.

Sie sitzt erst seit 2017 im Bundestag. Die Abgeordnete sei eine „sehr umgängliche Frau“, berichten die Zeitungen unter Berufung auf Fraktionskreise. Doch als Newcomerin wäre sie wohl chancenlos. Die Wahl der Nachfolgerin von Sahra Wagenknecht soll am 12. November stattfinden. Bisher ist Lay offiziell die einzige Kandidatin. Sie erklärte am Mittwoch ihre Kandidatur für den Vorsitz der Linksfraktion.

Dein Kommentar:
« Länder schicken befristete Lehrer in Sommerferien in Arbeitslosigkeit
» CDU-Arbeitnehmerflügel dringt auf rasche Einigung bei Grundrente