• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Bericht: Lufthansa-Chef will Offenhaltung von Tegel diskutieren

Lufthansa startet in Berlin-Tegel, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Lufthansa startet in Berlin-Tegel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Lufthansa-Chef Carsten Spohr fordert eine öffentliche Debatte über die Offenhaltung des Flughafens Berlin-Tegel. Das berichtet die „Bild“ (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Aussagen Spohrs auf einer Lufthansa-Veranstaltung in Berlin. Demnach kritisierte Spohr „unhaltbare Zustände“ am Flughafen Tegel, wie etwa veraltete Technik bei den Sicherheitskontrollen und Warteschlangen von bis zu 100 Metern.

„Wir werden weiterhin keine Ruhe geben, bis diese Situation verbessert wird“, sagte Spohr laut Zeitung. „Zumal das Wachstum im Luftverkehr weitergehen wird und wir heute noch nicht beurteilen können, ob und wie der neue BER und die umgebene Infrastruktur dieses Wachstum überhaupt aufnehmen kann“, fügte Spohr an. „Daher erwarten inzwischen unsere Kunden und Viele in der Öffentlichkeit zu Recht von allen Beteiligten, dass wir die Frage der Offenhaltung von Tegel mit Blick auf die aktuelle Entwicklung des Luftverkehrs neu bewerten“, zitiert die „Bild“ Spohr.

Deine Meinung?

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Wirtschaftsweisen-Chef fordert Beibehaltung der Hartz-IV-Sanktionen
» FDP kritisiert Umgang mit Zustand der „Gorch Fock“