• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Bericht: Regierung will Schlaganfall-Zentren auf dem Land retten

Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zukunft der bundesweit 320 Schlaganfall-Spezialkliniken soll gesichert werden. Das Gesundheitsministerium will per Gesetz verhindern, dass zahlreiche der sogenannten „Stroke-Units“ vor allem im ländlichen Raum in Geldnot kommen und dichtmachen, berichtet die „Bild“ (Samstagsausgabe). Die Finanzierung der Klinken sei nach einem Urteil des Bundessozialgerichts bedroht.

Weil nach einem Schlaganfall jede Minute zählt, sollte künftig eine strikte Zeitvorgabe gelten: Spätestens 30 Minuten nach Diagnose sollten Patienten auf einer Schlaganfall-Station eintreffen – andernfalls gäbe es kein Geld mehr für die Zentren, denen bisher hohe Sonderzulagen gewährt werden. Nun ordnete das Gesundheitsministerium an: Die 30-Minuten-Regel solle erst ab Abfahrt des Rettungswagens greifen. Damit sei die Finanzierung der Kliniken gesichert, hieß es nach Angaben der Zeitung aus dem Ministerium.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Ehemalige Bayern-SPD-Chefin Schmidt kritisiert Kohnen
» Stahlindustrie fordert dauerhaften Schutz vor Importen