• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Bericht: Spahn macht WHO Millionen-Zusage über vier Jahre

Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Eröffnung des Weltgesundheitsgipfels am Sonntagabend in Berlin erstmals eine feste Finanzierungszusage für vier Jahre machen. Das berichtet der „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen. Demnach sollen der WHO für die Doppelhaushalte 2018/2019 und 2020/2021 verbindlich und ohne Zweckbindung 115 Millionen Euro als freiwilliger Beitrag überwiesen werden.

Laut einer Studie der US-Entwicklungsorganisation One, über welche die Zeitung berichtet, haben die Mittel, die aus Deutschland zwischen 1990 und 2016 in die globale Gesundheitsversorgung geflossen sind, 28 Millionen Menschen das Leben gerettet. Die Organisation will die Studie am Montag beim „World Health Summit“ in Berlin präsentieren.

Deine Meinung?

▼︎ nach der Anzeige geht es weiter ▼︎

Dein Kommentar:
« IWF-Vize fordert Italien zu Einigung mit EU-Kommission auf
» Rufe nach Aufklärung im Fall Khashoggi werden lauter