• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Berichte: May verschiebt Brexit-Abstimmung

Theresa May, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Theresa May, über dts Nachrichtenagentur

London (dts Nachrichtenagentur) – Die Abstimmung des britischen Unterhauses über den Brexit-Deal zwischen Großbritannien und der Europäischen Union wird offenbar verschoben. Das berichten mehrere britische Medien übereinstimmend unter Berufung auf Regierungskreise. Großbritanniens Premierministerin Theresa May will sich demnach um 15:30 Uhr Ortszeit (16:30 Uhr deutscher Zeit) im Parlament äußern.

Es wird erwartet, dass sie die Verschiebung dann offiziell ankündigen wird. Bisher hatte Mays Regierung darauf bestanden, dass am Dienstagabend nach einer fünftägigen Debatte über den Deal abgestimmt wird. Allerdings ist eine Mehrheit für die Brexit-Vereinbarung im Parlament aktuell nicht in Sicht. Ein möglicher neuer Termin für die Brexit-Abstimmung ist noch nicht bekannt. Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon kritisierte May für die Verschiebung. „So it is confirmed – pathetic cowardice it is from PM“, schrieb Sturgeon auf Twitter. May stelle einmal mehr die Interessen der eigenen Partei über alles andere. Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union soll aktuellen Planungen zufolge am 29. März 2019 rechtskräftig werden.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Berichte: Brexit-Abstimmung im britischen Parlament wird verschoben
» FDP will Streikrecht für Bahngewerkschaften einschränken