• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
BSI-Warnung vor Tablet-Modell womöglich strafrechtlich relevant

Frau mit Tablet, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Frau mit Tablet, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Warnung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor einem Tablet- und zwei Smartphone-Modellen, die mit Schadsoftware ausgeliefert worden sind oder davon befallen werden könnten, ist womöglich strafrechtlich relevant. „Wir haben Ende voriger Woche über das Cyber-Abwehrzentrum das Bundeskriminalamt informiert“, sagte ein Sprecher den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben). Das BKA werde jetzt entscheiden, was zu tun sei.

„Die Schadsoftware ist gezielt aufgebracht worden. Unklar ist, ob vom Hersteller oder von Zulieferern; das können wir nicht nachvollziehen“, so der BSI-Sprecher weiter. In jedem Fall stecke sie tief im System und fange „sofort an, Daten zu übermitteln“. Der Sprecher rechnet damit, dass der Fall weitere Kreise zieht. „Wir haben uns erst mal diese drei Geräte angeguckt“, sagte er. „Aber das werden nicht die letzten gewesen sein.“ Es gebe vielmehr „Indizien dafür, dass 80 weitere Gerätetypen betroffen sein könnten“.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Bericht: Merz gibt Vorsitz der Atlantik-Brücke ab
» Lischka lobt Regelungen zum Familiennachzug