• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Anti-Terror-Razzien in mehreren Bundesländern

SEK

SEK (Archivbild: Oleg Zabielin | Shutterstock)

Karlsruhe (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesanwaltschaft hat am Mittwoch die Wohnungen von drei namentlich bekannten Beschuldigten sowie weitere Räumlichkeiten in Bayern, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung durchsuchen lassen. Zwei der Beschuldigten seien verdächtig, Mitglieder in der Terror-Miliz „Islamischer Staat“ (IS) gewesen zu sein, teilte die Behörde am Mittwoch in Karlsruhe mit. Der dritte Beschuldigte stehe in Verdacht, den IS unterstützt zu haben.

Keine Festnahmen

Darüber hinaus werde gegen zwei Beschuldigte wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Festnahmen seien aber nicht erfolgt, so die Bundesanwaltschaft weiter.

Kommentar:

Schön, dass man Terrorverdächtigen immer häufiger und früher auf die Füße tritt. Dumm, dass keine Verhaftungen dabei herausspringen. „Beobachten“ reicht nicht. Es hat keinen Wert, dass wir nach einem Anschlag sagen können „Ja, den hatten wir auf dem Schirm.“

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Schulz für gemeinsamen Haushalt der Euroländer
» Zahl rechtsextremer Musikveranstaltungen nimmt weiter zu