24/7 Newsticker
CDU-Abgeordneter Fischer greift Kramp-Karrenbauer an

Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Fischer hat Annegret Kramp-Karrenbauer im Kampf um die CDU-Spitze für ihre Äußerungen über Friedrich Merz scharf kritisiert. „Bei Annegret Kramp-Karrenbauer scheinen offensichtlich die Nerven blank zu liegen“, sagte Fischer der „Bild“ (Montagausgabe). „Dass die AfD durch fehlende klare politische Positionen der CDU gestärkt wurde liegt doch auf der Hand. Somit hat Friedrich Merz einen Nerv getroffen und die CDU-Generalsekretärin heult auf.“

Fischers Aussagen ging eine Auseinandersetzung zwischen Merz und Kramp-Karrenbauer voraus. Merz hatte zunächst bemängelt, die CDU habe den Aufstieg der AfD „achselzuckend“ hingenommen. Das hatte Kramp-Karrenbauer der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ als einen „Schlag ins Gesicht“ für alle in der CDU, die gegen ständige Falschinformationen, „gezielte Vergiftungen“ und die teils offene Hetze der AfD kämpften, bezeichnet. Fischer fügte an: „Die verheerende Wahlniederlage in Hessen hat die Generalsekretärin der CDU Deutschlands mitzuverantworten. Dies kann ihre übertriebene Reaktion erklären, rechtfertigen kann sie diese damit aber nicht.“

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Dreyer lehnt bedingungsloses Grundeinkommen ab
» Schulze will Selbstverpflichtung des Handels zu weniger Plastik