• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Sternzeichen
  • Fragen
24/7 Newsticker

CDU-Chefin gegen Forderungen nach Ende der Russland-Sanktionen

Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Forderungen aus ihrer Partei, die Sanktionen gegen Russland zu beenden, eine klare Absage erteilt. „Die Wirtschaftssanktionen sind die Reaktion auf das völkerrechtswidrige Verhalten der russischen Regierung auf der Krim und in der Ostukraine“, sagte Kramp-Karrenbauer der „Bild am Sonntag“. Solange sich „am russischen Verhalten dort“ nichts ändere, gebe es „auch keinen Spielraum für eine Änderung in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit“, so die CDU-Chefin weiter.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hatte am Freitag kurz vor einem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin gefordert, die Sanktionen zu beenden.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Forsa: Grüne weiterhin vor Union – SPD gleichauf mit AfD
» Oppermann hält GroKo-Fortbestand bis Weihnachten für „völlig offen“