• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

CDU-Politiker Amthor gegen Herabsetzung des Wahlalters

Philipp Amthor, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Philipp Amthor, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der CDU-Politiker Philipp Amthor hat sich gegen den Vorstoß von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) für ein Wahlrecht ab 16 Jahren ausgesprochen. „Ich war nie ein großer Fan einer Herabsetzung des Wahlalters auf 16“, sagte Amthor am Montag im Deutschlandfunk. „Ich finde, die besseren juristischen Argumente sprechen eigentlich dagegen.“

Das Wahlrecht knüpfe eben nicht an materielle Fähigkeiten oder an politisches Interesse an. Stattdessen sei die Kernidee, eine Parallelität von staatsbürgerlichen Rechten und Pflichten herzustellen. „Und ich finde, wenn man eben beschränkt geschäftsfähig ist und wenn andere Einschränkungen da sind, dann ist es vielleicht nicht die beste Idee, dann gleich das volle Wahlrecht zu haben“, so Amthor weiter. Da müsse man sich als Gesetzgeber notwendigerweise für einen Zeitpunkt entscheiden, und das 18. Lebensjahr sei da „kein schlechter Punkt“, sagte der CDU-Politiker.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Ostbeauftragter Hirte widerspricht neuer IWH-Studie
» Zeithistorikerin lobt Öffnung des Vatikan-Archivs