• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
CDU-Wirtschaftsrat will rasche Halbierung der Stromsteuer

Wirtschaftsrat der CDU, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wirtschaftsrat der CDU, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der Corona-Krise fordert der Wirtschaftsflügel der Union eine sofortige Halbierung der Stromsteuer zur Entlastung der Unternehmen. „Eine Halbierung der Steuern und Abgaben auf den Strompreis ist möglich. Schon jetzt zahlen deutsche Unternehmen und Verbraucher mit über 30 Cent pro Kilowattstunde die höchsten Strompreise in Europa“, sagte der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben).

Es würde der Wirtschaft in der Zeit nach der Pandemie sehr helfen und Innovationen anreizen, wenn die hohen Abgaben, Umlagen und Steuern auf den Strompreis konsequent abgebaut würden. „Schon vor der Corona-Krise hat kein Staat in Europa mehr beim Strompreis draufgeschlagen und damit die Wettbewerbsfähigkeit seiner Unternehmen in ähnlicher Weise beeinträchtigt“, so der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats weiter. Dies bleibe nicht ohne Folgen: „Die im internationalen Vergleich überdurchschnittlich hohen Energiekosten werden mehr denn je zum strukturellen Standortrisiko. Schon jetzt fressen die Energiekosten bei vielen Unternehmen den Spielraum für Neuinvestitionen auf, den sie bald schon dringend brauchen werden“, sagte Steiger. Ganz Europa stehe wegen der Corona-Krise eine schwere Rezession bevor. „Gerade deshalb muss die Bundesregierung schon jetzt energisch gegensteuern“, so der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats .

Dein Kommentar:
« Mittelstand dringt auf „umfassende steuerliche Entlastung“
» Bitkom und BSI warnen vor Internet-Risiken im Homeoffice