• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Daimler-Betriebsrat für neuen Anlauf zur Batteriezellenfertigung

Mercedes-Stern, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Mercedes-Stern, über dts Nachrichtenagentur

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Ankündigung von Volkswagen, im Werk Salzgitter für rund eine Milliarde Euro eine Fertigung von Batteriezellen zu starten, steht auch bei Daimler eine erneute Auseinandersetzung über die Technologie an. „Ich bin ein absoluter Verfechter einer Zellfertigung in Deutschland“, sagte Michael Brecht, Betriebsratschef und Aufsichtsrats-Vize von Daimler, dem Nachrichtenmagazin Focus. „Sobald die Elektromobilität hochfährt, werden wir sonst merken, dass nicht genügend Zellen für unsere Autos zur Verfügung stehen. Wir werden intern sicher noch einmal über einen Einstieg in die Technologie diskutieren.“

Daimler hatte sich 2015 aus der Fertigung von Zellen bei seiner Tochter Li-Tec in Kamenz verabschiedet, weil der Konzern keine Möglichkeit sah, preislich mit Wettbewerbern in Asien zu konkurrieren. Seitdem kauft Daimler Zellen ausschließlich extern zu. Branchenexperten warnen vor einer Abhängigkeit der deutschen Autohersteller vor ihren Lieferanten. Auch der Betriebsratschef von BMW, Manfred Schoch, spricht sich vehement für die Investition seines Unternehmens in die Zelltechnologie aus.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« FDP kritisiert Äußerungen des Bundeswahlleiters zur Briefwahl
» INSA: Union, Grüne und SPD verlieren leicht