• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
DAX am Mittag im Minus – Ifo-Index schwächer als erwartet

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.495 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere der Deutschen Bank, der Deutschen Börse und von RWE. Die Aktien von Covestro, BASF und Daimler sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste.

Der Ifo-Geschäftsklimaindex überraschte negativ: Das Konjunkturbarometer sank im Juli von saisonbereinigt korrigiert 97,5 auf 95,7 Zähler, wie das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Vormittag mitteilte. Beobachter hatten mit einem schwächeren Rückgang gerechnet. Am Nachmittag blicken die Anleger vor allem auf die Europäische Zentralbank (EZB). Diese verkündet um 13:45 Uhr ihren neuesten Zinsentscheid. Marktbeobachter rechnen dabei mit Signalen für eine Lockerung der Geldpolitik der Notenbank. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 21.756,55 Punkten geschlossen (+0,22 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1131 US-Dollar (-0,10 Prozent).

Dein Kommentar:
« Tunesischer Präsident Essebsi gestorben
» DWD bestätigt neuen Temperaturrekord