• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

DAX legt am Mittag deutlich zu – Deutsche Bank hinten

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:40 Uhr wurde der DAX mit rund 12.420 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,9 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Marktbeobachter sehen den Zinsentscheid der US-Notenbank Federal Reserve (Fed), die die Zinsen am Mittwoch weiter unverändert belassen hatte, als Grund für die gute Stimmung bei den Anlegern.

Zudem hatte der Fed-Chef Jerome Powell angekündigt, dass er die Bedenken der Anleger bezüglich einer drohenden Konjunkturabkühlung sehr ernst nehme und hatte Handlungsbereitschaft signalisiert. Die Ankündigung der US-Notenbank, bei Bedarf zu handeln, „um das Wachstum zu sichern“, ermutigt offenbar die Anleger. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Infineon mit starken Kursgewinnen von über drei Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien von Thyssenkrupp und von Fresenius Medical Care. Die Anteilsscheine der Deutschen Bank stehen gegenwärtig mit deutlichen Kursverlusten entgegen dem Trend am Ende der Liste, gefolgt von den Papieren von Vonovia und von Henkel. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 21.462,86 Punkten geschlossen (+0,60 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1304 US-Dollar (+0,67 Prozent).

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Nüßlein für neuen Anlauf bei Pkw-Maut
» Gabriel für Merkel als Ratspräsidentin, nicht Kommissionspräsidentin