• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
24/7 Newsticker

DAX setzt Verlustserie fort – Infineon und MTU brechen ein

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX seine Verlustserie im Zuge der Corona-Krise fortgesetzt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 8.446,13 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 5,51 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Im Gegensatz zu vielen anderen „Crash“-Tagen der letzten Wochen zeigte sich aber bei den Einzelwerten ein deutlich differenzierteres Bild.

Aktien von Beiersdorf legten bis kurz vor Handelsende über sechs Prozent zu. Und das, obwohl es vom Konsumgüterkonzern keine wesentlichen Neuigkeiten gab. Auch Aktien von Henkel, Deutscher Bank und Eon waren kurz vor Handelsende im Plus. Dramatisch sah es hingegen am Ende der DAX-Liste aus: MTU und Infineon verloren bis kurz vor Handelsende rund 15 Prozent, Siemens und Volkswagen über zehn Prozent. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag deutlich schwächer. Ein Euro kostete 1,0836 US-Dollar (-1,64 Prozent).

Dein Kommentar:
« Marburger Bund kritisiert Nachlässigkeit trotz Corona-Gefahr
» Erste Stadt in Bayern verhängt Ausgangssperre