• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

DFB-Pokal-Viertelfinale: Hamburg gewinnt in Paderborn

Lewis Holtby (HSV), über dts Nachrichtenagentur

Foto: Lewis Holtby (HSV), über dts Nachrichtenagentur

Paderborn (dts Nachrichtenagentur) – Im Viertelfinale des DFB-Pokals hat der Hamburger SV gegen den SC Paderborn 07 mit 2:0 gewonnen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielte Pierre-Michel Lasogga in der 54. Minute das Führungstor für den HSV. Nach einem Eckball von Douglas Santos schraubte sich Lasogga nach oben und köpfte das Leder relativ unbedrängt aus fünf Metern mittig ins Tor. In der 68. Minute baute erneut Lasogga die Hamburger Führung weiter aus.

Bakery Jatta hatte vor dem eigenen Strafraum einen wichtigen Zweikampf gegen Paderborns Kai Pröger gewonnen und den Ball auf seinen Teamkollegen Lewis Holtby weitergeleitet, der sich gegen drei Paderborner behaupten konnte und die Kugel zu Orel Mangala bugsierte. Dieser passte durch die Schnittstelle zu Lasogga, der das Leder im Sprint mit dem rechten Außenrist annahm und es aus rund 20 Metern flach ins linke Eck knallte.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« May will EU um weitere Verschiebung des Brexit-Termins bitten
» Kanzleramtschef bremst Altmaiers Industriestrategie