• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Dobrindt: Habeck stellt „gesellschaftlichen Frieden infrage“

Alexander Dobrindt, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Alexander Dobrindt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat den Grünen-Vorsitzenden Robert Habeck für seine Äußerungen zur Enteignung privater Wohnungsbesitzer scharf attackiert. „Wer wie Herr Habeck nach dem Motto `Enteignen statt Bauen` handelt, schafft nur neue soziale Ungerechtigkeiten und stellt den gesellschaftlichen Frieden infrage“, sagte Dobrindt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). „Ideologie löst keine Probleme und Ideen aus der linken Mottenkiste schaffen auch keinen neuen Wohnraum.“

Habeck hatte gesagt, falls andere Maßnahmen gegen steigende Mieten scheiterten, seien auch Enteignungen denkbar.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Kommunen sehen geplante Liberalisierung des Nahverkehrs skeptisch
» Fast 19 Millionen Bezieher von Hartz-Leistungen seit 2007