Eckart von Hirschhausen
Diese 5 Fragen helfen gegen schlechte Laune

Gegen schlechte Laune lässt sich etwas tun

Gegen schlechte Laune lässt sich etwas tun (Foto: Kalamurzing | Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Moderator und Autor Eckart von Hirschhausen empfiehlt Unzufriedenen einen „Fünf-Finger-Fragen-Laune-Check“. „Wann habe ich zuletzt etwas gegessen? Wann habe ich mich zuletzt unter freiem Himmel bewegt? Wann habe ich zuletzt geschlafen? Mit wem und warum? Damit sind die großen Quellen der Übellaunigkeit in fünf Sekunden sortiert. Und dann kann man etwas unternehmen oder immer noch schauen, wer schuld ist.“

Hirschhausen ist nicht dauer-happy

Er selbst ist aber auch mal schlecht gelaunt, sagte Hirschhausen den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). „Aber natürlich. Nur weil ich Arzt bin und ein Buch über das Glück geschrieben habe, bin ich ja nicht dauergesund und überglücklich“ Er könne aber „schneller gegensteuern“, wenn er unzufrieden sei. Besonders lustig finde er Loriot. „Und ich mag komische Gedichte und Lieder, von Morgenstern bis zu Gernhardt, Sebastian Krämer oder Bodo Wartke. Aber worüber für mich nichts geht, ist der Humor von Kindern.“

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
1,00 von 54 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Habeck greift Merkel für Flüchtlingspolitik an
» Grüne wollen Millionen-Förderprogramm für Wohnungsbau