24/7 Newsticker
Ehemaliger US-Botschafter: Trump will Stärke zeigen

Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der ehemalige US-Botschafter in Berlin, John Kornblum, hat den G7-Eklat als Versuch Donald Trumps bewertet, Stärke zu zeigen. Die internationale Lage sowie die Ermittlungen im Zuge der Russland-Affäre würden ihn dazu veranlassen, sagte Kornblum am Montag dem Deutschlandfunk. Die gemeinsame Wertebasis zwischen den Vereinigten Staaten und Europa sei allerdings weiterhin wichtig, so der Diplomat, der die USA auch bei der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) vertreten hatte.

„Donald Trump ist nicht Amerika“, so Kornblum. Trotz des Eklats sei es weiterhin wichtig, dass Regierungschefs zusammenkämen und miteinander redeten. Donald Trump hatte auf dem G7-Gipfel in Kanada zunächst seine Zustimmung zur Abschlusserklärung signalisiert, diese dann aber zurückgezogen.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Kretschmer unterstützt Seehofer im Streit um Asyl-Masterplan
» SPD kündigt eigenes Asylkonzept an