24/7 Newsticker
Ermittlungen gegen Assange in Schweden werden eingestellt

Julian Assange, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Julian Assange, über dts Nachrichtenagentur

Stockholm (dts Nachrichtenagentur) – Die Verfahren der schwedischen Staatsanwaltschaft gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange wegen des Vorwurfs einer Vergewaltigung wird eingestellt. Man werde die Ermittlungen nicht weiterführen, teilte die Behörde am Freitag in Stockholm mit. Die Vergewaltigungsvorwürfe waren 2010 gegen Assange erhoben worden.

Er war im Juni 2012 in die Botschaft Ecuadors in London geflohen, nachdem in Großbritannien alle rechtlichen Mittel gegen eine Auslieferung an Schweden ausgeschöpft waren. Er befürchtete, dass er von dort an die USA ausgeliefert werden könnte. Seitdem lebt er in der Botschaft. Wikileaks hatte mehrfach interne Dokumente von US-Armee und -Behörden veröffentlicht.

Deine Meinung?

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« SPD-Außenpolitiker Mützenich rechnet mit Wiederwahl Rohanis im Iran
» Schwesig: SPD-Programmdebatte zur Steuerpolitik noch nicht beendet

Trackback-URL: