• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Erntemenge von Speisekürbissen gesunken

Statistisches Bundesamt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Statistisches Bundesamt, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Menge der in Deutschland geernteten Speisekürbisse ist im vergangenen Jahr gesunken. Insgesamt wurden gut 78.100 Tonnen Speisekürbisse 2018 geerntet, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Die Rekordernte des Jahres 2017 mit rund 92.200 Tonnen Speisekürbissen wurde damit um gut 15 Prozent unterschritten.

Auch die Fläche, auf der Speisekürbisse angebaut wurden, reduzierte sich von 4.480 Hektar um gut sieben Prozent auf 4.150 Hektar im Jahr 2018. Die Anbaufläche von Speisekürbissen war in den Jahren zuvor stetig gestiegen. Im Jahr 2008 betrug die Anbaufläche noch 1.640 Hektar.

Dein Kommentar:
« JU-Chef: Spahn könnte Regierung führen
» Studie: Mietanstieg in Hamburg für Metropole moderat