• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Erzeugerpreise in der EU im September um 0,6 Prozent gestiegen

Luxemburg (dts Nachrichtenagentur) – In der EU sind die Erzeugerpreise in der Industrie im September 2017 gegenüber den Vormonat um 0,6 Prozent gestiegen. Im August 2017 waren die Preise nach Schätzungen von Eurostat in der EU um 0,4 Prozent gestiegen. Gegenüber September 2016 erhöhten sich die Erzeugerpreise in der Industrie im September 2017 in der EU um 3,3 Prozent.

Dieser Anstieg ist den Statistikern zufolge darauf zurückzuführen, dass die Preise im Energiesektor um 6,0 Prozent, für Vorleistungsgüter um 3,5 Prozent, für Verbrauchsgüter um 2,7 Prozent, für Investitionsgüter um 1,1 Prozent und für Gebrauchsgüter um 1,0 Prozent gestiegen sind. Ohne Berücksichtigung des Energiesektors stiegen die Erzeugerpreise in der Industrie insgesamt um 2,5 Prozent, so die Statistiker weiter. Einen Anstieg gab es in allen Mitgliedstaaten. Die größten Zunahmen wurden in Belgien (+7,0 Prozent), den Niederlanden (+6,4 Prozent) und Bulgarien (+6,0 Prozent) verzeichnet.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Studie: In Krankenhäusern wird zunehmend profitorientiert gehandelt
» Merkel kondoliert Trump nach Attentat in Texas