• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Esken und Walter-Borjans wollen nicht Kanzlerkandidaten werden

Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans streben aktuell keine Kanzlerkandidatur an. „Stand jetzt würde ich mich nicht um eine Kandidatur bewerben“, sagte Esken dem Nachrichtenportal T-Online. Norbert Walter-Borjans sagte: „Ich strebe die Kanzlerkandidatur derzeit nicht an.“

Kategorisch und für alle Zeiten dürfe man aber nichts ausschließen. „Aber ich bin ebenso wie Saskia Esken nicht Parteichef geworden, um in weitere Ämter zu kommen.“ Die SPD-Chefs betonten, dass sie noch in diesem Jahr klären wollen, wer Kanzlerkandidat wird. „Ein Kandidat oder eine Kandidatin muss ausreichend Zeit vor der Bundestagswahl haben“, sagte Walter-Borjans. Esken betonte, sie sei der Auffassung, dass die SPD „eine ganze Menge Personen mit Potential hat, die die politischen Überzeugungen der SPD als Kandidaten ausstrahlen könnten“. Wer es wird, werde sich „am Ende der Überlegungen“ zeigen. Zu den Kriterien der Auswahl sagte Walter-Borjans: „Am Ende kommt es auf die Frage an, ob man eine glaubwürdige Kombination aus politischem Programm und einer Person hinbekommt, die auch von den Mitgliedern getragen wird.“

Dein Kommentar:
« Europa League: Frankfurt verliert Achtelfinal-Hinspiel gegen Basel
» US-Börsen stürzen ab – Dow mit größtem Tagesverlust seit 1987