• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
EU-Haushaltskommissar setzt weiter auf Digitalsteuer

Computer-Nutzerin auf Facebook, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Computer-Nutzerin auf Facebook, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) setzt im Streit um eine Digitalsteuer weiter auf eine europäische Lösung. „Die Digitalsteuer darf nicht in endlosen Debatten zerredet werden, wie es bei der Finanztransaktionssteuer seit 2011 der Fall ist“, sagte der CDU-Politiker dem „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe). Bereits zum jetzigen Zeitpunkt sollten die „Vorbereitungen für die Struktur einer europäischen Digitalsteuer“ trotz des Widerstands von Irland und weiterer EU-Staaten vorangetrieben werden, forderte er.

Eine Einigung zur Einführung der Digitalsteuer im Rahmen der OECD, die auch die USA einbeziehen würde, sei „wenig wahrscheinlich“, so Oettinger. Frankreich hatte angekündigt, große Internetkonzerne wie Google und Apple ab dem kommenden Jahr im Alleingang zu besteuern, falls es bis März 2019 keinen Beschluss über die Steuer geben sollte.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Röttgen ruft Bundesregierung zur Unterstützung Macrons auf
» Stegner warnt CDU vor Wende in Migrationspolitik