• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

EU-Spitzenposten: CSU-Abgeordneter Ferber gegen Personalpaket

EU-Fahne, über dts Nachrichtenagentur

Foto: EU-Fahne, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Der CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber hat scharfe Kritik am möglichen Personalpaket für die künftigen Spitzenposten in der Europäischen Union geübt. „Wenn die Staats- und Regierungschefs nicht in der Lage sind, die Personalien zu lösen, dann sollte das Parlament das Heft des Handelns an sich reißen“, sagte Ferber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgaben). „Ich weiß nicht, warum ich fünf Monate für Manfred Weber Wahlkampf gemacht habe und jetzt Frans Timmermans wählen muss.“

Ferber sagte, Timmermans habe bisher nicht bewiesen, dass er im Europäischen Parlament über eine Mehrheit verfüge: „Deshalb wäre eine Entscheidung des Europäischen Rats nur schwer nachvollziehbar.“ Der CSU-Politiker kritisierte auch eine mögliche Gipfel-Festlegung auf Manfred Weber als künftigen Präsidenten des Europäischen Parlaments: „Ein Europäisches Parlament, das sich gefallen lässt, dass über seinen Präsidenten von den Staats- und Regierungschefs entschieden wird, schwächt sich selbst.“

Dein Kommentar:
« Bremens Regierungschef Sieling verzichtet auf weitere Amtszeit
» Mehrheit achtet auf Sicherheit bei Online-Banking