• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Europa League: Frankfurt verliert in Lüttich

Gonçalo Paciência (Eintracht Frankfurt), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Gonçalo Paciência (Eintracht Frankfurt), über dts Nachrichtenagentur

Lüttich (dts Nachrichtenagentur) – Am vierten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase hat Eintracht Frankfurt im Auswärtsspiel bei Standard Lüttich mit 1:2 verloren. In der 56. Minute erzielte Zinho Vanheusden das Führungstor für Lüttich. Nach einem Eckball von der linken Seite an den ersten Pfosten stieg Lüttichs Stürmer Renaud Emond hoch und verlängerte das Leder an den zweiten Pfosten, wo Vanheusden die Kugel aus drei Metern ins Tor köpfte.

Filip Kostić erzielte in der 65. Minute den Ausgleichstreffer für die Eintracht durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 17 Metern, den er mit einem Aufsetzer präzise ins linke Eck schoss. Damit überwand er Lüttichs Torhüter Arnaud Bodart, weil dieser einen Schritt nach innen gemacht hatte. In der vierten Minute der Nachspielzeit erzielte Maxime Lestienne das erneute Führungstor für Lüttich. Ein langer Ball war vor dem Frankfurter Strafraum von Lüttichs Verteidiger Obbi Oularé per Kopf in die Gefahrenzone verlängert worden, wo dessen Teamkollege Lestienne mit links aus rund zehn Metern flach ins linke Eck vollendete.

▼︎ nach der Anzeige geht es weiter ▼︎

Dein Kommentar:
« Juncker: Merkels Einfluss in Europa ist ungebrochen
» Entspannung im Streit mit China bringt US-Börsen ins Plus