24/7 Newsticker
Fall Susanna: Mutmaßlicher Täter in Frankfurt gelandet

Passagiere vor Informationstafel am Frankfurter Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Passagiere vor Informationstafel am Frankfurter Flughafen, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der Mann, der mutmaßlich die 14-jährige Susanna F. in Wiesbaden vergewaltigt und getötet haben soll, ist zurück in Deutschland. Laut eines Berichts von „Bild-Online“ landete die Maschine mit dem Verdächtigen um 20:35 Uhr in Frankfurt. Die Maschine kam aus Erbil, der Chef der Bundespolizei, Dieter Romann, soll mit an Bord gewesen sein.

Der 20-jährige Ali B. war in der Nacht zu Freitag von kurdischen Sicherheitskräften im Nordirak festgenommen worden. Erst eine knappe Woche zuvor war er mit seiner Familie aus Deutschland geflüchtet und hatte das Land unbehelligt verlassen können, obwohl er bereits bei der Polizei aufgefallen war. Er soll die Tat gegenüber den Sicherheitskräften im Irak gestanden haben.

Deine Meinung?

Kommentieren? 12.06.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Lottozahlen vom Samstag (09.06.2018)
» Ali B. wollte vom Irak in Nachbarland weiterflüchten