24/7 Newsticker
FDP-Chef Lindner schaltet sich in Hartz-IV-Debatte ein

Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Christian Lindner, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Ankündigung der SPD, die bisherigen Hartz-IV-Regeln durch eine neue Sozialgesetzgebung ersetzen zu wollen, kommen auch aus der FDP Forderungen nach Veränderungen am Hartz-IV-Konzept. „Wir brauchen einen Sozialstaat, der sehr viel stärker als bisher würdigt, wenn Menschen auch in kleinen Jobs arbeiten“, sagte FDP-Chef Christian Lindner der „Bild“ (Montagsausgabe).

Bürokratie hilft den Findigen, nicht den Fleißigen

Wer neben Hartz IV noch einen Minijob habe, sollte also zum Beispiel von diesem Lohn mehr behalten dürfen als heute. „Außerdem sollte die Bürokratie vereinfacht werden, denn die hilft den Findigen und nicht den Fleißigen“, so Lindner weiter.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Wagenknecht bietet SPD neue Partnerschaft an
» Habeck sieht Umbruch in politischer Landschaft