• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

FDP-Chef schlägt Übergangs-Ministerpräsidenten für Thüringen vor

Thüringer Landtag, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Thüringer Landtag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Wegen der erheblichen Widerstände bei CDU und FDP gegen eine Wahl des Linken-Politikers Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten schlägt der FDP-Vorsitzende Christian Lindner Verfassungsgerichtspräsident Stefan Kaufmann als Übergangs-Regierungschef vor. „Bereits am Wochenende habe ich den Vorschlag ins Spiel gebracht, übergangsweise eine unabhängige Person zum Ministerpräsidenten zu wählen“, sagte Lindner dem „Tagesspiegel“ (Mittwochsausgabe). „Dies könnte analog zum Modell Österreich zum Beispiel der Präsident des Landesverfassungsgerichts sein“, so Lindner.

So könne man schnell Neuwahlen herbeiführen, „um die Situation in Thüringen zu beruhigen“. Lindner warf der Linkspartei in diesem Zusammenhang „Erpressungsversuche“ an die Adresse von CDU oder FDP vor.

Dein Kommentar:
« Klöckner gegen Gleichsetzung von Ramelow und Höcke
» Weinberg mahnt potentielle CDU-Kanzlerkandidaten zu Verständigung