• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Filmemacherin Lola Randl macht alles aus Angst vor dem Tod

Friedhof, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Friedhof, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Filmemacherin, Autorin und Betreiberin eines uckermärkischen Landguts, Lola Randl, fürchtet sich seit Kindertagen vor dem Tod. „Wenn man alles letztlich aus einer Angst vor dem Tod heraus macht, dann kann man zwar sehr viel schaffen, aber die Angst wird deshalb nicht weniger“, sagte sie dem „Zeitmagazin“. Man müsse sich mit dem Tod anders anfreunden.

„Eigentlich müsste man weniger machen, um sich mit ihm anzufreunden.“ Randl zog vor Jahren mit ihrer Familie in die Uckermark, aber auch das sei für sie keine Rettung gewesen. „Ich war schon immer auf der Flucht. Nicht vor einer äußeren Bedrohung, sondern vor mir selbst.“ Sie habe vielmehr viele kleine Rettungen und die wichtigste davon sei vielleicht das Schreiben, so Randl. In ihrem jüngst erschienen Buch „Der große Garten“ schreibt Randl über das Leben auf dem Land und auch der Film „Von Bienen und Blumen“, der gerade im Kino angelaufen ist, handelt von diesem Thema.

Deine Meinung?

Kommentieren? 15.05.2019
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« NRW-Wirtschaftsminister zuversichtlich bei Bayer-Klagen
» Bundestagsvize-Kandidat Otten hat Claudia Roth nicht gewählt