• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Flughafenstreiks gestartet – Zehntausende Passagiere betroffen

Flughafen Leipzig/Halle, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Flughafen Leipzig/Halle, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – In der Nacht zum Dienstag haben an mehreren deutschen Flughäfen die angekündigten Warnstreiks des Sicherheitspersonals begonnen. Zunächst legten die Angestellten um Mitternacht an den Flughäfen in Hannover, Bremen und Hamburg ihre Arbeit nieder. Später folgten auch Frankfurt am Main, München, Halle/Leipzig, Dresden und Erfurt.

Nach Angaben des Flughafenverbandes ADV sind von den Streiks des Sicherheitspersonals deutschlandweit etwa 220.000 Passagiere betroffen. Auf der Internetseite des Flughafens Frankfurt hieß es, dass Fluggäste, die ab Frankfurt reisen, werden während der gesamten Streikdauer bis etwa 20 Uhr keine Möglichkeit hätten, ihren Flug zu erreichen. In Hamburg wurden etwa zwei Drittel der Abflüge gestrichen. Die Flughäfen Leipzig/Halle, Bremen, Hannover und München teilten mit, das Fluggäste mit längeren Wartezeiten und Flugausfällen rechnen müssten. Grund für die Warnstreiks sind höhere Lohnforderungen. Die Gewerkschaft Verdi fordert bundesweit für alle Beschäftigten des Flughafen-Sicherheitspersonals einen Stundenlohn von 20 Euro. Eine neue Tarifrunde ist für den 23. Januar angesetzt.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Bauern kritisieren Landwirtschaftsbild in Schulbüchern
» Linke hält Harbarth bei Hartz-IV-Sanktionen für befangen