24/7 Newsticker
Forsa-Umfrage: SPD sackt wieder ab, Schulz verliert an Zustimmung

Die nächste Bundestagswahl findet im Herbst 2017 statt

Die nächste Bundestagswahl findet im Herbst 2017 statt (Foto: andriano.cz | Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Abstand zwischen CDU/CSU und SPD wird bei Forsa wieder größer: Im Wahltrend, den das Meinungsforschungsinstitut für das Magazin „Stern“ und den Fernsehsender RTL erstellt, verbessert sich die Union im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt auf 34 Prozent, während die SPD einen verliert und auf 31 Prozent kommt. Die Werte für die anderen Parteien bleiben dagegen unverändert: Die AfD verharrt bei neun Prozent, Grüne und Linke liegen weiterhin bei jeweils sieben, die FDP bei sechs Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen sechs Prozent.

Auch Schulz verliert

Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 23 Prozent. Bei der Kanzlerpräferenz büßt SPD-Kandidat Martin Schulz drei Prozentpunkte ein und liegt jetzt bei 33 Prozent, während Angela Merkel (CDU) im Vergleich zur Vorwoche zwei hinzugewinnt auf 41 Prozent. Für den Wahltrend wurden vom 13. bis 17. März 2017 insgesamt 2.504 Bundesbürger befragt. Nach Angaben des Instituts soll die Auswahl der Befragten repräsentativ sein.

Deine Meinung?

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Reallöhne im Jahr 2016 um 1,8 Prozent gestiegen
» Linnemann für Wiedereinführung der Meisterpflicht für alle Handwerksberufe

Trackback-URL: