• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Frankfurt: Kind stirbt nach Stoß vor ICE

Polizeiwagen, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Polizeiwagen, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt am Main (dts Nachrichtenagentur) – Das Kind, welches am Montagvormittag am Frankfurter Hauptbahnhof vor einen einfahrenden ICE gestoßen wurde, ist an seinen Verletzungen gestorben. Das teilte die Frankfurter Polizei am Montagmittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatte ein Mann das Kind ins Gleisbett gestoßen, wo es von dem einfahrenden Zug erfasst wurde.

Der Vorfall ereignete sich laut eines Berichts der „Hessenschau“ an Gleis 7. Bei dem Täter soll es sich demnach um einen Mann in dunkler Kleidung handeln. Nach Polizeiangaben wurde bislang eine Person festgenommen. Ob das auch der Täter sei, werde derzeit ermittelt, so die Beamten weiter. Weitere Details sowie die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Dein Kommentar:
« Immer mehr Berufstätige im Urlaub erreichbar
» Frankfurt: Mann stößt Kind vor ICE – Motiv unklar