• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Frontex soll auf 10.000 Grenzschützer ausgebaut werden

Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die EU-Grenzschutzbehörde Frontex soll bis zum Jahr 2027 schrittweise auf bis zu 10.000 Einsatzkräfte ausgebaut werden. Darauf einigten sich Unterhändler des EU-Parlaments und der EU-Staaten am Donnerstag. Ab 2021 soll Frontex demnach 5.000 Grenzschützer beschäftigen.

Mit den Maßnahmen sollen die europäischen Außengrenzen besser geschützt werden. Die Beschlüsse vom Donnerstag müssen unter anderem noch vom EU-Parlament und von den EU-Staaten bestätigt werden, bevor sie in Kraft treten können. Frontex war im Jahr 2004 als Gemeinschaftsagentur der EU gegründet worden. Sitz der Organisation ist in Warschau. In Zusammenarbeit mit den EU-Staaten ist die Behörde für die Kontrolle der EU-Außengrenzen zuständig. Ihre Aufgaben und Mittel waren in den vergangenen Jahren bereits erheblich erweitert worden. Grund war unter anderem die Flüchtlingskrise.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Studie: Wohnen in Mitteldeutschland vergleichsweise günstig
» DAX am Mittag kaum verändert – Inflationsdaten erwartet