• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

GfK: Verbraucherstimmung im August uneinheitlich

Junges Pärchen mit Einkaufstaschen, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Junges Pärchen mit Einkaufstaschen, über dts Nachrichtenagentur

Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) – Die Verbraucherstimmung in Deutschland hat im August ein gemischtes Bild gezeigt. Das geht aus der GfK-Konsumklimastudie für den achten Monat des Jahres hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Für September wird für das Konsumklima ein gegenüber dem Vormonat unveränderter Wert von 9,7 Punkten prognostiziert, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK mit.

Die Konjunkturaussichten schwächen sich weiter ab. Der Indikator Konjunkturerwartung verliert im August 8,3 Zähler und rutscht damit auf -12,0 Punkte. Ein niedrigerer Wert wurde zuletzt vor mehr als sechseinhalb Jahren, im Januar 2013, mit -12,5 Punkten gemessen. Im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres bedeutet das ein Minus von mehr als 30 Zählern. Nach dem Zuwachs im Vormonat erleidet die Einkommenserwartung im August wieder leichte Einbußen. Der Indikator verliert 0,7 Zähler und weist nun 50,1 Punkte auf. Sowohl mit der Entwicklung als auch dem hohen Niveau stelle er seine überaus große Stabilität unter Beweis, so die GfK. Dies belege auch die Tatsache, dass im Vergleich zum Vorjahr nur ein geringes Minus von einem Zähler zu verzeichnen sei. Die Anschaffungsneigung kann sich im August nach den deutlichen Verlusten im Vormonat wieder erholen. Nach einem Plus von 2,5 Zählern klettert der Indikator auf 48,8 Punkte. Im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres steht ein Minus von knapp sechs Punkten zu Buche. Die Ergebnisse der Stimmungsbefragung stammen aus monatlich durchgeführten Online-Interviews bei etwa 2.000 Personen, die „repräsentativ“ für die Bevölkerung in Deutschland stehen sollen.

Dein Kommentar:
« NRW-Waldbauern wollen Verdopplung der Wild-Abschussquoten
» Importpreise im Juli gesunken