• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Google will Quantencomputer-Plattform für Unternehmen starten

Google-Nutzer am Computer, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Google-Nutzer am Computer, über dts Nachrichtenagentur

San Francisco (dts Nachrichtenagentur) – Google will laut „Spiegel“ noch in diesem Jahr eine kommerzielle Quantencomputer-Plattform starten. Der Tech-Konzern arbeitet bereits seit Jahren an der Quantentechnologie, mit der vielmehr Daten gleichzeitig bearbeitet und viel komplexere Rechenaufgaben gelöst werden können als mit klassischen Rechnern. „Gerade die traditionelle Industrie wird besonders von Quantenanwendungen profitieren“, sagte Hartmut Neven, er leitet das  „Quantum Artificial Intelligence Laboratory“ von Google.

Insbesondere Maschinenbauer, Chemiefabrikanten und Autokonzerne sollen über die „Google Quantum Cloud“ künftig komplizierte Entwicklungsprozesse – etwa für neue Batterien oder Solarzellen – erheblich beschleunigen können. „Wir sind bald acht Milliarden Menschen, aber wir haben nicht die technologischen Grundlagen, um acht Milliarden Menschen einen westlichen Lebensstil zu ermöglichen ohne enorme ökologische Schäden zu verursachen“, sagt Neven. Die aufziehende Quantencomputer-Welt solle helfen, „dass wir unsere industriellen Grundlagen umstellen, ganz schnell ändern, wie wir Energie erzeugen, nutzen und speichern“. Auch andere Tech-Konzerne wie Microsoft und IBM arbeiten daran, die Quantentechnologie zu kommerzialisieren. In den kommenden Monaten will Google zunächst mit einem formalen Experiment die Überlegenheit von Quantencomputern beweisen: Der Quantenprozessor von Google soll eine Rechenaufgabe in wenigen Sekunden lösen, für die der herkömmliche Supercomputer eine Woche braucht. „Daran arbeiten wir wie die Wahnsinnigen, opfern unsere Wochenenden“, sagt Neven. Google wolle unbedingt als Erster durchs Ziel, es wäre „ein nobelpreiswürdiges Resultat“.

Deine Meinung?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Krankenkassen fürchten weniger Prüfungen von Krankenhausrechnungen
» Seehofer lässt Berlin-Bonn-Umzug schleifen