• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Grüne Jugend kritisiert Robert Habecks Patriotismusoffensive

Grünen-Parteitag Juni 2017, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Grünen-Parteitag Juni 2017, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grüne-Jugend-Chefin Ricarda Lang hat den Kurs der Grünen-Parteivorsitzenden kritisiert. „Warum müssen Grüne mit einem Zitat aus der Nationalhymne ihre Politik erklären? Patriotismus ist nicht das Terrain, auf dem Grüne gewinnen werden“, sagte Lang am Dienstag der „taz“ (Onlineausgabe). Auch wenn man Patriotismus ganz anders definiere als Konservative, berge er immer die Gefahr, ausgrenzend zu wirken, so Lang.

„Wir erleben im Moment eine extreme Re-Nationalisierung des politischen Diskurses – vorangetrieben von der AfD, der CSU und auch der FDP. Wir werden das Spiel der anderen nicht gewinnen.“ Die Grünen dürften deshalb nicht auf Patriotismus setzen. Lang bezog sich auf die Sommerreise der Grünen-Vorsitzenden Robert Habeck und Annalena Baerbock. Das Motto der Reise ist ein Zitat aus der Nationalhymne und lautet „Des Glückes Unterpfand“. Habeck hatte das Motto in einem taz-Interview als „Kampfansage an die rechtsnationalen Kräfte“ bezeichnet. Lang ist seit 2017 Sprecherin der Grünen Jugend, der Jugendorganisation der Grünen.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Arbeitslosenzahl weiter im Sinkflug
» CSU will „Integrationsleistung“ als Kriterium für Familiennachzug