24/7 Newsticker
Grüne kritisieren Lohngleichheitsgesetz als unzureichend

Vier junge Leute auf einer Treppe, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Vier junge Leute auf einer Treppe, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Grünen haben den Entwurf von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) für das Gesetz zur Lohngerechtigkeit, der am Mittwoch vom Kabinett verabschiedet wurde, als unzureichend kritisiert. „Die geplanten Regelungen sind letztlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein und werden nur die wenigsten Frauen erreichen. Denn das Gesetz soll nur für Betriebe ab 200 Beschäftigte gelten“, erklärten die Sprecherin für Arbeitnehmerrechte der Grünen-Bundestagsfraktion, Beate Müller-Gemmeke, und die Sprecherin für Frauenpolitik, Ulle Schauws, am Mittwoch.

„Das Recht auf gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit gilt aber für alle Frauen. Dem wird der Gesetzesentwurf nicht gerecht.“ Frauen in kleinen und mittelständischen Betrieben gingen leer aus.

Deine Meinung?

▶ Unabhängiger Journalismus kostenlos per E-Mail:

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken Dir unsere besten Storys:

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« RB-Sportdirektor Rangnick denkt über Nachfolger nach
» CDU-Vize Klöckner erneuert Forderung nach Vollverschleierungsverbot

Trackback-URL: