• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Grünen-Chefin kritisiert Räumung des Hambacher Forsts

Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat die Räumung des Hambacher Forstes durch den Energiekonzern RWE unter Polizeischutz scharf kritisiert. „Im Hambacher Wald läuft eine absurde Machtdemonstration auf dem Rücken der Polizei für eine Energiepolitik aus dem letzten Jahrhundert“, sagte Baerbock der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). „Die laufenden Räumungen der Waldbesetzung sind eine Provokation für alle, die sich für eine politische Lösung des Konfliktes einsetzen. Ich hoffe, dass keine Menschen bei der Räumung zu Schaden kommen“, sagte die Grünen-Vorsitzende.

„Es ist an der Zeit, dass die Bundesregierung und NRW-Landesregierung ein Moratorium während der Arbeit der Kohlekommission durchsetzen“, sagte Baerbock. „Statt jahrhundertealte Bäume zu fällen, muss für alle Beteiligten gelten: Reden statt Roden“, sagte sie.

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Linke: Beziehungen mit Türkei nicht vorschnell normalisieren
» Röttgen: „Europa hat in Syrien auf ganzer Linie versagt.“