24/7 Newsticker
Grünen-Fraktionschef fordert Maßnahmen gegen Plastikmüll

Müll, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Müll, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, verlangt von der Bundesregierung deutlich mehr Anstrengungen zur Verminderung von Plastikmüll an Stränden. „Wir fordern ein verbindliches Abfallreduktionsziel: Bis 2030 muss sich das Aufkommen an Verpackungsabfall in Deutschland halbieren – auf 110 Kilogramm pro Kopf“, sagte Hofreiter dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Samstagsausgaben). „Die Vermüllung der Erde mit Plastik und Mikroplastik ist eine der größten ökologischen Bedrohungen dieser Zeit“, so der Grünen-Politiker.

Hofreiter fordert von der Bundesregierung eine umfassende Anti-Plastik-Strategie. „Dazu gehört: Vier von fünf Getränkeverpackungen müssen im Jahr 2025 wieder Mehrwegflaschen sein. Plastikabfall muss künftig zu hochwertigem Rohstoff recycelt werden. Mikroplastik hat in Produkten wie Kosmetika und für die Körperpflege nichts zu suchen und muss verboten werden“, sagte Hofreiter anlässlich des internationalen „Coastal Cleanup Day“ am Samstag. Seit 32 Jahren reinigen Naturschützer deutschlandweit von Mitte September bis Anfang Oktober Küstenabschnitte an Nord- und Ostsee sowie Ufer von Seen und Flüssen von gefährlichen Abfällen.

Deine Meinung?

Kommentieren? 15.09.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Wohngipfel-Papier: Länder-Verpflichtung gegen Zweckentfremdung
» Weiter Kritik an Brandbrief von Bahnchef Lutz