• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
24/7 Newsticker

Güterkraft-Verband fürchtet hohe Kosten durch EU-Klimaschutzvorgaben

Güterzug auf Gleisanlage, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Güterzug auf Gleisanlage, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) fürchtet höhere Kosten durch die neuen EU-Klimaschutzvorgaben. „Um diese ambitionierten Vorgaben zu erreichen, ist aller Voraussicht nach eine aufwendigere Antriebstechnik als bisher erforderlich, was höhere Anschaffungskosten und gegebenenfalls auch höhere Betriebskosten für die komplette Lieferkette zur Folge haben wird“, sagte der BGL-Hauptgeschäftsführer Dirk Engelhardt der „Heilbronner Stimme“ (Mittwochsausgabe). Umgesetzt werden müssten diese Vorgaben durch die Automobilindustrie.

„Wir sind nicht die für die Umsetzung dieser Ziele Verantwortlichen – umgesetzt werden müssen diese Vorgaben durch die Automobilindustrie. Wichtig für uns ist dabei, dass die Versorgungssicherheit von Bevölkerung und Wirtschaft gewährleistet bleiben muss“, so Engelhardt weiter. Neue Lastwagen und Busse sollen bis 2030 fast ein Drittel weniger klimaschädliches Kohlendioxid ausstoßen als heutige Modelle. Auf die Vorgaben einigten sich EU-Unterhändler in der Nacht zum Dienstag.

Deine Meinung?

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Seehofer will IS-Rückkehrer nur unter strikten Bedingungen aufnehmen
» Bericht: Einigung im Streit um Digitalpakt zeichnet sich ab