• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

24/7 Newsticker
Habeck rechtfertigt „Stagediving“ an Wahlabend

Robert Habeck, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Robert Habeck, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Chef Robert Habeck hat sich für die ausgelassene Feier am Abend der Bayern-Wahl gerechtfertigt. „Auch Politiker können in einem solchen Moment der Freude und nach 23 Uhr mal übermütig werden“, sagte Habeck den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). „Das war nur eine Kasperei am Rande – nach einem anstrengenden Wahlkampf.“

Habeck und Ludwig Hartmann, der grüne Spitzenkandidat in Bayern, hatten in München „Stagediving“ im Stil von Rockstars betrieben. Auf die Nachfrage, ob er habe zeigen wollen, dass der einstige Außenminister Joschka Fischer entgegen eigener Darstellung nicht einer der letzten Live-Rock’n’Roller der deutschen Politik gewesen sei, sagte Habeck: „Das war ein Augenblick der Euphorie. Und jetzt geht es mit der Arbeit schon längst weiter.“

Deine Meinung?

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Habeck: Große Koalition soll „Dauerkrisenmodus“ beenden
» Bosbach: Abgesang auf CDU als Volkspartei verfrüht